Halsketten selber machen, einige Ideen

verschiedene Halsketten mit Holz und Glas

Halsketten selber machen
Ich liebe das kreative Chaos. Wenn ich anfange zu basteln, lege ich zunächst das Material um mich herum. Verschiedene Bänder, textil oder aus Leder, Nylonfäden, dazu Holzperlen in unterschiedlichen Arten, meine Glasanhänger und natürlich das Werkzeug liegen griffbereit auf dem Tisch.
Ketten basteln mit Holz
Dann wird experimentiert. Wie sieht dieser Glasanhänger auf diesem Band aus, welches Holzstück passt dazu usw. Die Einzelteile werden immer wieder neu kombiniert bis mir der Halsschmuck gefällt. Und wenn das passende Stückchen nicht vorhanden ist, wird es schnell hergestellt. Die Holzstückchen haben wir aus den gesammelten Treibhölzern gebaut.
Schmuck basteln
Besonders wichtig ist es für uns, vorhandene Materialien weiter zu verwenden. So frage ich häufiger herum, ob Menschen noch Modeschmuck herumliegen haben, den sie nicht mehr tragen. Dann nehme ich die Teile auseinander, um das Material weiter zu verwenden.  Gerade das macht besonders viel Spaß: Du guckst dir Material an und überlegst, was du daraus basteln kannst. Nur die Bänder muss ich meistens kaufen.
verschiedene Halsketten mit Holz und Glas
Die Glasanhänger habe ich aus Glasresten geschmolzen. Bei uns in der Stadt gibt es eine öffentliche Werkstatt, in der auch ein Ofen zum Glasschmelzen steht. Dort experimentiere ich gelegentlich mit Glasresten. Die Herausforderung mit Resten zu arbeiten und zu überlegen, was daraus entstehen könnte, macht so viel Spaß und ist typisch für unseren Wunsch, möglichst nachhaltig zu leben.

Neue Ideen für Segelboote aus Treibholz und Glas

segelboote aus glas herstellen
Es gibt verschiedene Arten künstlerisch zu Arbeiten: die einen lieben es, eine Vorlage zu erstellen und dann die Idee um zu setzten.  Andere Experimentieren frei und gucken dann, welche Produkte entstehen. Wie sieht es bei dir aus? Wie arbeitest du gern?

Ich liebe es, frei Dinge entstehen zu lassen. Gerade beim Glasschmelzen ist es immer wieder spannend darauf zu warten, wie die Ergebnisse aussehen, wenn sie aus dem Ofen kommen. Und auch wenn die Segel fertig sind, geht das freie Arbeiten weiter. Wir suchen dann verschiedene Treibholzstückchen und testen, welche Stücke als Bootsrumpf am besten aussehen.

Der Nachteil dieser Arbeitsweise liegt auf der Hand: es entstehen immer nur individuelle Einzelstücke. Wenn man als Kunsthandwerker von seinen Kunststücken leben möchte, ist das sehr aufwendig. Denn jedes Stück muss einzeln fotografiert und in die Shops gestellt werden. Bei ähnlichen Produkten ist das natürlich einfacher.

Treibholz und Glas für Segelschiffe
Doch für uns überwiegt der Vorteil: kreativ arbeiten entspannt, macht Spaß und sorgt immer wieder für schöne Überraschungen. Und unsere Produkte sind einfach einzigartig. Was denkst du?